Der Verein

Naturschutzverein Lebensraum Regenwald e.V.

 

 

“Lebensraum Regenwald” ist eine aus einer privaten Initiative gewachsenen Naturschutzorganisation, die sich mit den Problemen des Regenwaldes und seiner Bewohner auseinandersetzt. Unser Ziel ist es den Regenwald in seiner Biodiversität als Klimapuffer und als Lebensraum für Mensch und Tier zu erhalten. Gerade jetzt im Klimawandel und zu Zeiten des ökologischen Umdenkens machen wir es uns zur Aufgabe, auf die katastrophalen Folgen aufmerksam zu machen, die sich aus dem Anbau von Agro-Energie für den Regenwald, seiner Bewohner und letztendlich auch für uns ergeben. Seit dem 20.11.2008 sind wir als eingetragener, gemeinnütziger Verein tätig.
Am Ende dieser Seite finden Sie unseren aktuellen Rechenschaftsbericht.

 

Mitglied im “Aktionsbündnis Regenwald statt Palmöl”

 


 

Anfang 2016 sind wir dem Aktionsbündnis “Regenwald statt Palmöl” beigetreten. Das Bündnis ist eine Aktionsgemeinschaft von gemeinnützigen Organisationen, die sich für den Naturschutz und Menschenrechte einsetzen. In ihrer Arbeit werden sie täglich mit den katastrophalen Folgen des Ölpalmanbaus konfrontiert. Sie bündeln ihre Kompetenzen, um der damit einhergehenden verantwortungslosen Naturzerstörung und den Menschenrechtsverletzungen gemeinsam entgegen zu treten.

Jetzt Baum pflanzen

 

Vereinsmitglieder

 

Vorsitzender Vorstand – Roland Zeh

“Auf meinen früheren Fernreisen als Rucksacktourist kam ich des öfteren in Situationen, bei denen ich auf andere angewiesen war. Unverschuldet in Not geraten, ob nun während des Unwetters auf Lombok oder der Währungsreform in Brasilien, ich fand nur Hilfe bei den Ärmsten der Armen. Heute, wo ich meine Ziele beruflich und familiär erreicht habe, ist es an der Zeit, mich zu revanchieren.”

 

 

Vorstand Schriftführerin – Sonja Kloss


“Die Ziele und das Engagement des Nürnberger Vereins haben mich sofort angesprochen und mir war klar, dass ich hier aktiv mitmachen möchte. Ich finde es die Aufgabe eines jeden Menschen, etwas für unsere Umwelt und unseren Planeten im Rahmen der eigenen Möglichkeiten zu tun. Meine Fähigkeiten in Kommunikation und Marketing kann ich nun in unserem Verein einbringen und hoffe, viele Interessierte damit  zu erreichen und private sowie geschäftliche Mitstreiter zu finden. So wurde ich im Februar 2017 aktives Ehrenamtsmitglied. Im Oktober 2018 wurde ich in den Vorstand zur Schriftführerin gewählt und ich freue mich sehr, den Verein nun noch tiefer unterstützen zu können.”

 

Vorstand Schatzmeister – Christoph Yiannouris

Als Gründungsmitglied des Vereins “Lebensraum Regenwald e.V.” bin ich von Anfang an dabei und als ich im Oktober 2014 das erste Mal auf eine Kontrollreise unseres 1. Vorsitzenden, Roland Zeh mitgereist bin, habe ich die Ausmaße der Regenwaldzerstörung mit eigenen Augen gesehen. Ich war und bin erschüttern. Inzwischen konnten wir im Laufe der letzten Jahre viele positive Dinge zum Schutz und Erhalt des Regenwaldes bewirken was mich motiviert, weiter an der Erreichung unserer Ziele zu arbeiten. Neben dem Projektmanagement kann ich nun als Schatzmeister meine kaufmännische Berufserfahrung ehrenamtlich für den guten Zweck des Vereins einsetzen und freue mich, dieses Amt seit Oktober 2018 inne zu haben.

 

 

Projekt Reforesting Mawas/Borneo – Julia Mörchen

… ist Biologin und Verhaltensforscherin, welche  die Kulturfähigkeit und das Migrationsverhalten von Orang-Utans in freier Wildbahn untersucht. Für ihre Forschung hat sie bereits längere Zeit in Kalimantan, Borneo und auch in Sumatra verbracht, bei der sie sich nebst der wissenschaftlichen Arbeit, aktiv für den Naturschutz und die Menschenrechte der indigenen Bevölkerung einsetzt. Seit 2015 ist sie für unseren Verein tätig, wobei sie mit ihrer langjährigen Erfahrung unser Projekt der Wiederaufforstung im Mawas Gebiet betreut und die Verhandlungen unseres Kollaborationspartners BOSF Indonesien unter Berücksichtigung der Interessen der Lokalbevölkerung leitet. Wir freuen uns Julia an Board zu haben und auch in Zukunft auf ihr tatkräftiges Engagement bauen zu können!

 

In Memoriam – Mario Vogt (+29.06.2005)

Auch wenn durch seinen Tod das Museums-Projekt bei den Piaroa-Indianern in Paria Grande (Estado Amazonas / Venezuela) gescheitert ist, so hat Mario doch einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet, unsere Weltanschauung im Umgang mit der Natur, den Naturvölkern und den Ressourcen der Erde zu ändern. Darum ist er der eigentliche Initiator der Naturschutz-Organisation “Lebensraum Regenwald” und dafür haben wir ihm seine eigene Internetseite gewidmet.

 

 

Jahresabschlussberichte

 

Jahresabschlussbericht_2016 herunterladen

 

Jahresabschlussbericht_2015 herunterladen
EnglishGermanIndonesianSpanish