Tolle Neuigkeiten bei Projekt Roland

Liebe Unterstützende, liebe Freunde,

wir möchten Euch gerne zu unserem Projekt Roland in diesen bewegten Zeiten auf den aktuellen Stand bringen:

Inzwischen konnten wir bereits rund 17.780 Bäumchen in unserem Aufforstungsgebiet in Kalimantan/Borneo pflanzen lassen. Dafür möchten wir uns ganz herzlich bei allen bedanken, die dies ermöglicht haben!

Was uns zudem total freut ist, dass in unserem Areal nun viele Pionierbäume von selbst gewachsen und inzwischen bis zu vier Meter hoch geworden sind. Das ist ein wunderbares Zeichen, dass die Natur sich zu regenerieren beginnt. Es sind unter anderem Tumih, Tatumbu, Kambasira und Nipa gewachsen.

Pionierbaum Tumih

 

Pionierbaum Tatumbu

Tumih (combretocarpus rotundatus) und Nipa (cratoxylum arborescens) werden einmal das Zuhause für Orang-Utans, Kambasira (ilex cymosa) und Tatumbu ihre Futterpflanzen. Unser Mitarbeiter Samsi gibt in dem Video Aufforstung Projekt Roland Mai 2020 einige Informationen zu den Pionierbäumchen und dem Stand unserer Wiederaufforstung.

Die klimatischen Veränderungen sind auch in Kalimantan zu beobachten. Aktuell regnet es mehr als üblich für die sonst trockene Jahreszeit. Der Wasserstand in unserer Aufforstung ist derzeit vergleichbar hoch zu unserer Projektreise im Januar 2019. Obwohl Januar ein klassischer Monat der Regenzeit ist, hatte es in unserem Aufenthalt wenig geregnet. Die klassische Unterscheidung zwischen Regen- und Trockenzeit weicht sich im wahrsten Sinne des Wortes immer mehr auf. 

Nachdem unser Aufforstungsgebiet Sumpfregenwald ist, schadet der Wasserstand unseren Bäumchen nicht. Sobald der Wasserspiegel sinkt, wird wieder mit dem Pflanzen begonnen. Schließlich haben wir immmer noch reichlich Fläche zum Aufforsten und werden die Natur weiter bei der natürlichen Regulierung unterstützen. Ohne unsere Aufforstungsmaßnahmen hätten sich die Pionierbäumchen nicht ansiedeln können. Der Boden war durch die menschlichen Eingriffe einfach zu zerstört und denaturiert.

Üblicherweise wurden Pflanztrupps aus Mantangai und Kalua Kapuas zusammen gestellt. Ob bzw. wann dies angesichts Corona möglich ist, bleibt aktuell offen. Aber glücklicherweise haben wir unseren Mitarbeiter Samsi, der ansonsten alleine Bäumchen pflanzen wird. Gut Ding darf Weile haben 🙂

Projekte um Dr. Willie Smits

Für „Bennis Wald“ und weitere Projekte von Dr. Willie Smits haben wir Mitte April 2020 eine „Corona Soforthilfe“ getätigt, nachdem wir von dem Aufruf unseres Freundes Kenntnis genommen haben (Hilferuf Willie Smits März 2020). Wir konnten bereits erhaltene Spenden in 2020 für Bennis Wald in Höhe von 6.000€ überweisen. Für weitere Projekte von Willie konnten wir aus allgemeinen Spenden an unseren Verein zusätzlich 4.000€ zur Verfügung stellen. Somit ist die Finanzierung der nächsten Monate sichergestellt.

Vielen Dank für Ihre/Eure Unterstützung!

EnglishGermanIndonesianSpanish