Kategorie: News aus den Projekten

MIT SCHÜLERINNEN UND SCHÜLERN MACHEN WIR UNS STARK – SCHULSPENDENAKTION „SCHOKI FÜR DEN KLIMASCHUTZ“

Liebe Freunde, unser Verein „Lebensraum Regenwald e.V.“ startet im Februar 2024 die Schulspendenaktion „Schoki für den Klimaschutz“: Schüler*innen von Nürnberger Schulen und im Umkreis von Nürnberg bekommen durch Sponsoren finanzierte Tafeln der „Guten Schokolade“ der Stiftung „Plant for the planet“ geschenkt. Die Schokoladen-Tafeln dürfen dann in der Familie, im Freundes-, Verwandten- und Bekanntenkreis gegen Spenden […]

Weiterlesen

Unsere Geschenke 2023

Es ist wieder soweit, auch wir dürfen die Geschenke eurer Spenden verteilen. 20.000 Euro für unser Projekt Roland im Mawas Gebiet auf Borneo: Dieses Jahr konnten wir keine weiteren Bäume pflanzen, das meiste Geld wurde für die Aufrechterhaltung und Pflege unserer Aufforstung genutzt. Zusätzlich wurde eine Toilette gebaut und eine zweite Hütte, sowie ein Steg […]

Weiterlesen

Die Verteilung unserer Gelder 2022

Liebe Freunde und Schützer des Regenwaldes,
 das Jahr 2022 war ein schwieriges Jahr für uns, der Regenwaldschutz ist angesichts der weltpolitischen Lage weit in den Hintergrund gerückt. Die Leute hier haben Sorge um ihre Zukunft. Ein Großteil unserer aktiven Mitglieder hat sich aus der Aktivität zurückgezogen, andere Freizeitbeschäftigungen gefunden oder scheuen noch immer den Kontakt […]

Weiterlesen

Unsere regionalen Aktionen

Unser Lebensraum Regenwald e.V. setzt sich nicht nur international für den Schutz der tropischen Regenwälder ein. Wir sind auch regional aktiv und konnten in den letzten Wochen wieder unserer Bachpatenschaft in Nürnberg und einer Aufforstung in der Fränkischen Schweiz nachgehen: 12.11.2022: Ein Tag, wie er besser kaum sein konnte: Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich 21 […]

Weiterlesen

Brand nahe unserer Aufforstung „Projekt Roland“

Uns hat die Nachricht ereilt, dass es im Nachbarblock unserer Aufforstung auf Borneo brennt. Die Chancen stehen gut, das Feuer schnell eindämmen zu können, da der Grundwasser-Spiegel sehr hoch ist und kaum Torfbrandgefahr besteht. Dennoch sind dies immer sehr emotionale und gefährliche Situationen, wie die Bilder veranschaulichen: Zum Glück haben wir Hydranten und geschultes Personal. […]

Weiterlesen